Wartburg 312 Feuerwehr Potsdam - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wartburg 312 Feuerwehr Potsdam

Behörden > Feuerwehr

Modellhersteller: Minichamps

Die Wartburg-Limousinen 311 und 312 wurden neben dem Wartburg Kübel zahlreich für den Feuerwehrdienst beschafft. Sie wurden als PKW für Einsatzleiter, für Brandschutzkontrollen und für Instrukteure verwendet. Die Mehrzahl war in roter Feuerwehrlackierung und mit Sondersignalen ausgestattet. Die meisten Berufs-Feuerwehren in mittleren und größeren Städten nutzten den Wartburg auch als KdoW (=Kommandowagen, später als ADW =Ausrückedienstwagen bezeichnet). Das Modell stellt einen KodW (ADW) der Berufsfeuerwehr Potsdam dar. Da die Berufs-Feuerwehren in der DDR dem Ministerium des Innern zusammen mit der Volkspolizei unterstellt waren, trägt der Wartburg auch das "VP"-Nummernschild mit der dazugehörigen Zahlenkombination.   

Bauzeit: 1956 bis 1965 (Wartburg 311) 1965 bis 1966 (Wartburg 312)
Motor: 3-Zylinder-Zweitakt, 900 ccm 37 PS -später 38 PS- (311er) 1000 ccm, 45 PS (312er)

Kraftübertragung: Frontantrieb

Fahrwerk: Kastenprofilrahmen, vorn Dreiecklenker Querblattfeder, hinten starre Schwebeachse Querblattfeder (311er), vorn Dreiecklenker Schraubenfedern, hinten Einzelradaufhängung Schraubenfedern (312er)

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü