GAS 12 SIM - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GAS 12 SIM

Regierungsfahrzeuge > UdSSR > Autos aus Gorki

Modellhersteller: IST-Models (IST024)

Unmittelbar nach 1945 brachte der staatliche sowjetische Automobil- und Nutzfahrzeughersteller GAS, der zu Ehren des damaligen sowjetischen Außenministers Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow von 1932–1956 offiziell zusätzlich noch "Sawod Imeni Molotowa" (SIM) hieß, einige neue Kraftfahrzeuge heraus.

Auf den 1946 vorgestellten Mittelklassewagen GAZ-20 Pobeda folgte 1950 der große und luxuriöse GAZ-12 SIM.  Die Abkürzung "SIM" stand für den Teil des damals offiziellen Namens der Fabrik, der in die Modellbezeichnung mit übernommen wurde. Der GAS-12 stammte in wesentlichen Punkten vom GAS-20 Pobjeda ab, tatsächlich basierte er auf einer entsprechend längeren und breiteren sowie verstärkten Bodengruppe. Der langhubige Sechszylinder-Reihenmotor mit (damals schon nicht mehr zeitgemäßen) SV-Ventilsteuerung aus dem LKW-Programm von GAS gab seine Leistung an ein mechanisches Dreigang-Synchrongetriebe ab, das über einen Schalthebel an der Lenksäule bedient wurde. Der Wagen hatte eine Föttinger-Kupplung, die eine Drehmomentverstärkung bewirkte. Man konnte so auch mit dem 3. Gang anfahren. Andererseits konnte man den Wagen im 3. Gang weit runtertouren, ohne in einen niedrigeren Gang schalten zu müssen. Leider wurde dem Wagen damit jeglicher Ansatz von Temperament genommen Ab Anfang der 50er Jahre wurde der Wagen auch in der DDR für mittlere und höhere Leitungskader eingesetzt. Die Stasi setzte den Wagen ebenfalls ein - zum Abtransport von Verdächtigen. Im Volksmund nannte man das Gefährt deswegen auch "schwarzer Rabe".

Bauzeit: 1950 - 1959

Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor mit seitlich stehenden Ventilen, 3480 ccm, 90 PS

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü