IFA W50 L - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

IFA W50 L

Nutzfahrzeuge > Nutzfahrzeuge DDR-Produktion > Autos aus Ludwigsfelde
Modellhersteller: IST-Models (IST166T hellgrün), IXO (ORWO - TRU027)



Anfang der 60er Jahre forderte Walter Ulbricht in einer Rede einen neuen LKW für die Landwirtschaft. Das VEB Kraftfahrzeugwerk "Ernst Grube" in Werdau hatte somit über Nacht Legalität für seine ungenehmigte Schwarzentwicklung bekommen. Umgehend konnte man den noch W 45 genannten LKW vorstellen. Etwas überarbeitet und mit der Erhöhung der Nutzlast von 4,5 auf 5 Tonnen entstand daraus der IFA W 50. In Ludwigsfelde wurde dazu ein neues Kraftfahrzeugwerk errichtet, denn in Werdau fehlten die Kapazitäten. Etwa 570.000 W 50 wurden in 35 Jahren gebaut. Das Fahrzeug war einfach und robust konstruiert und man verabschiedete sich von der Haubenbauweise. Bis zum Ende der Produktion 1990 gab es über 60 Varianten und der W 50 war der Standard-LKW der DDR überhaupt. Er wurde in 40 Länder der Welt exportiert und war auch bei diversen Armeen zwischen Afrika und Asien in der Allradvariante sehr beliebt.


IXO (IST-Models ist eine Marke von IXO) hat das W50-Modell überarbeitet. Der ORWO-W50 hat wesentlich bessere Proportionen als das bisherige bzw. dass von IST. Das bisherige Modell war zu breit und zu kurz geraten. Das hat IXO jetzt behoben, das ORWO-Modell ist wesentlich gefälliger und auch sorgfältiger gearbeitet. Dennoch gibts etwas zu meckern: Der Zusatzspiegel steht falsch herum nach oben und die Planenbefestigung ist nur aufgemalt. Der Schriftzug "IFA Mobile DDR" stand eigentlich nur bei Messe-Ausstellungsfahrzeugen auf den Türen. Da der ORWO-Schriftzug auf der Plane steht, müsste eigentlich "VEB Filmfabrik Wolfen ORWO" stehen.

Modelle von IST-Models können Sie im Online-Shop www.das-modellauto.de kaufen.


Bauzeit: 1965 - 1990
Motor: 4-Zylinder-Diesel, 6560 ccm, 125 PS, Direkteinspritzer (MAN-Lizenz)
Fahrwerk: Leiterrahmen und Starrachsen
Leergewicht: 4.400 kg
Nutzmasse: 5.300 kg



Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt