GAS 13 Tschaika - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GAS 13 Tschaika

Regierungsfahrzeuge > UdSSR > Autos aus Gorki

Modellhersteller: IST-Models (IST 085)

Der Tschaika (= Möve) wurde ab 1959 eingeführt und diente für übergeordnete Leitungskader oder Minister als standesgemäßes Transportmittel. Es war immerhin das erste Ostblock-Auto mit Automatik-Getriebe. Der Gas 13 wurde erstmals 1958 auf der Weltaustellung in Brüssel gezeigt. Er sollte den SIM ablösen, der damals schon etwas angejahrt war. Wie alle Oberklasse-Autos der Sowjets orientierte sich der Tschaika am amerikanischen Design. Der V8-Motor wurde durch einen 4-fach Vergaser befeuert und beschleunigte die schwere Limousine auf 160 km/h. Wie die luxeriösen amerikanischen Wagen hatte der Tschaika allerlei Helferlein. Angefangen bei elektrischen Fensterhebern, einem elektrisch verstellbaren Fahrersitz, eine elektrisch ausfahrbare Antenne, Radio oder auch eine separat zu regelnde Heizung für die hinteren Sitze. Während der langen Bauzeit wurde jedoch nichts Wesentliches verändert oder weiterentwickelt. Abgesehen von einigen zweifarbig lackierten Austellungsstücken in Brüssel oder dem leuchtend roten Auto des Feuerwehrkommandanten von Moskau waren die Wagen einheitlich schwarz. Lediglich die erste Frau im Weltraum, Valentina Tereschkowa, fuhr ein weißes Exemplar.

Bauzeit: 1959 bis 1981
Motor: 5-Liter-V8, Ottomotor, 180 PS -später 195 PS
Antrieb: Hinterradantrieb
Getriebe: 2-Stufen Automatik


Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü