Framo V 501/1 - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Framo V 501/1

Nutzfahrzeuge > Nutzfahrzeuge DDR-Produktion > Transporter aus Hainichen

Modell aus der Serie "DDR-Nutzfahrzeuge" vom Atlas-Verlag

Nach der vollständigen Demontage der Framo-Werke in Hainichen (Sachsen) war man zunächst nur in der Lage, Reparaturen für die Besatzungsmacht vorzunehmen. 1949 nahmen die früheren Framo-Werke wieder die Fertigung von Kleintransportern auf. Das Programm begann mit dem 1943er Modell Framo V 501/2. Das Doppelkolben-Triebwerk U 500 war jedoch aufwändig herzustellen und durch die kleinen Stückzahlen unrentabel. Es liefen daher Bestrebungen, den aus dem PKW IFA F9 stammenden Dreizylinder-Zweitakt-Motor, der stärker war und in großen Mengen hergestellt wurde, einzusetzen. Es handelte sich um eine DKW-Vorkriegskonstruktion, die aufgrund des Kriegsausbruches unterbrochen werden musste. 1952 kam der Transporter mit diesem Motor heraus. Nach Tradition des Hauses wurde die Typbezeichnung nach dem Hubraum in Deziliter und der Nutzlast angepasst - er hieß nun V 901. Es gab ihn als Kasten-, Kombi-, Pritschen- oder Krankenwagen und als Kleinbus.

Bauzeit: 1949 bis 1951 (als Framo V 501/2), 1951 bis 1954 (als IFA V 901)
Motor: Zweitakt-Doppelkolbenmotor, 500 ccm 17 PS (V 501/2), Dreizylinder-Zweitakt, 900 ccm, 24 PS (V 901)
Antrieb: Hinterachsantrieb
Fahrwerk: U-Profil-Rahmen   






Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü