Phänomen Granit 30 k / Robur Garant 30 k - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Phänomen Granit 30 k / Robur Garant 30 k

Nutzfahrzeuge > Nutzfahrzeuge DDR-Produktion > Autos aus Zittau

Modell aus der Serie "DDR-Nutzfahrzeuge" vom Atlas-Verlag


Der Phänomen Granit 30 k erschien 1953 auf der Leipziger Herbstmesse und ging mit abgeänderter neuer Front 1955 in Serie. Die Scheinwerfer sind in die vorderen Kotflügel integriert worden und er erhielt einen Kühlergrill mit horizontalen Aluminium-Streben. Die seitlichen Streben lassen die "Schnauze" des LKW etwas gestreckter wirken. Etwa um 1955 erhob die einteignete Inhaberfamilie Hiller, die mittlerweile in der Bundesrepublik lebte, eine Klage um die Namensrechte. Die Markennamen "Phänomen" und "Granit" durften danach nicht weiter verwendet werden. Die Bezeichnung des LKW wurde ab 1. Juli 1956 in "Garant" und die des Werkes ab 1. Januar 1957 in "VEB Robur Werke Zittau" geändert.

Da es beim Atlas-Verlag keine Nummernschilder mehr gibt, habe ich dem Modell welche spendiert. Auch die dicken schwarzen Scheibenwischer mussten geätzten Exemplaren weichen.

Bauzeit:    1955 - 1961
Motor:       luftgekühlter 4-Zylinder-Otto, 3000 ccm, 60 PS (Granit 30 k), luftgekühlter 4-Zylinder-Diesel, 3181 ccm, 50 oder 52 PS (Granit 32)
Fahrwerk: U-Profil-Rahmen, Starrachsen vorn und hinten
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h




Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü