IFA RS 01/40 Pionier - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

IFA RS 01/40 Pionier

Nutzfahrzeuge > Traktoren > Traktoren DDR-Produktion
Modell aus der Sammelserie "Traktorensammlung"

Aufgrund der voranrückenden Roten Armee wurden die FAMO-Werke aus Breslau noch Anfang 1945 nach Schönebeck ins dortige Junkers-Werk ausgelagert. Dort gründete man eine Gemeinschaft aus Junkers und FAMO (FAPPA - Fahrzeug und Apparatebau Schönebeck), um nach dem Krieg die Produktion von Traktoren aufzunehmen. Allerdings kam es anders, die Junkers-Werke wurden demontiert und in die Sowjetunion abtransportiert. Die FAPPA bekam den Auftrag, einen Radschlepper herzustellen. Ehemalige FAMO-Angestellte wagten mit den Plänen des Schleppers "FAMO XXL" und mit Teilen aus Breslau den Neubeginn. Da in Schönebeck keine Möglichkeit für eine Produktion mehr bestand, wurden ab 1947 die ersten 2.250 Traktoren in Zwickau bei der traditionsreichen Firma "Horch" hergestellt. Ab 1950 wurde die Produktion dann nach Nordhausen verlagert.

Da es in der sowjetischen Besatzungszone zunächst keine Hersteller für Akkumulatoren und Anlasser gab und solche Teile auf der Embargo-Liste standen, wurden die Traktoren die ersten Jahre per Handkurbel gestartet. Der Vierzylinder-Dieselmotor wurde mit Benzin gestartet und wenn er lief auf Dieselbetrieb umgestellt. Dennoch war es per Hand mühsam und es wurde oft materialverschleißend angeschleppt. Aus diesem Grund entwickelte man ein Druckluft-Anlaßsystem, wobei ein Zylinder als Kompressor diente. Dabei kam es aber häufig zu Kesselexplosionen durch Fehlbedienung. Nach und nach wurden dann nach Anlaufen der Produktion von Anlassern alle Traktoren vom Typ "Pionier" auf elektrischen Anlasser umgerüstet.

Das Modell scheint sich an einem der ersten Modelle zu orientieren, es stellt noch das typische FAMO-Aussehen dar, besonders wird das an den Scheinwerfern deutlich. Dennoch sind bereits vor den hinteren Kotflügeln die Batteriekästen für den elektrischen Anlasser angebracht.

Bauzeit: 1949 - 1956
Motor: 4-Zylinder-Viertakt Diesel
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Hubraum: 5022 ccm
Leistung: 40PS
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt