Framo V 901 Kombi - Ostmodellauto-Freak

Ostmodellauto-Freak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Framo V 901 Kombi

Nutzfahrzeuge > Nutzfahrzeuge DDR-Produktion > Transporter aus Hainichen

Modell aus der "DDR-Auto Kollektion" vom Atlas-Verlag (mittelblaues Modell), Serie Cars & Co. (Kundendienst VEB Barkas Werke Hainichen, CCC069)

1954 gab es die weiterentwickelte Version des Transporters. Nach dem Einbau des Dreizylinders vom F 9 wurde nun das Fahrerhaus etwas verbreitert. Um dem Zeitgeschmack etwas entgegen zu kommen (das bisherige Fahererhaus kam bereits 1939 heraus) wurde die Front etwas angepasst. Mit geringsten Mitteln versuchte man dies umzusetzen. Die Scheinwerfer wurden in die Kotflügel integriert und die Motorhaube bekam Zierleisten. Mit Produktionsbeginn des Wartburg 311 profitierte auch Framo von der Leistungssteigerung des Motors - auch wenn die Leistung gegenüber den PKW`s immer etwas zurückgenommen wurde. Es gab ihn als Kasten-, Kombi-, Pritschen- oder Krankenwagen und als Kleinbus. Ab 1957 begann die Umfirmierung zu Barkas, da die früheren Besitzer gegen die Nutzung des Names geklagt hatten. Insgesamt wurden rund 30.000 von diesen frühen Transportern gebaut, die damals schnell zum Standard in der DDR wurden. Die Fahrzeuge hatten eine unverwüstlich einfache Technik, so dass sie stellenweise bis zur Wende im Einsatz waren. Der Kombi ist übrigens ein Mittelding zwischen Kastenwagen und Bus. Mit ihm können bis zu 5 Personen transportiert werden und zusätzlich gibt es noch einen genügend großen Stauraum für Transportgut.

Bauzeit: 1954 bis 1957 (als IFA V 901/2), 1957 bis 1961 (als Barkas V 901/2)
Motor: Dreizylinder-Zweitakt-Otto, 900 ccm, 24 PS - später 28 PS
Antrieb: Hinterachsantrieb
Fahrwerk: U-Profil-Rahmen   


Modelle von IST-Models können Sie auch im Online-Shop von "Das Modellauto" kaufen.



Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü